Patchworkstudios

Streaming Studio

Mit dem Beginn der Pamdemie wurde die Veranstaltungsbranche innerhalb kürzester Zeit auf ein Minimum heruntergefahren. Aus dieser Not heraus kamen wir auf die Idee, in der Wassermannhalle/ Köln mit Hilfe befreundeter Unternehmen ein großes Streamingstudio aufzubauen, um dort hochwertigen Content jeder Art produzieren und streamen zu können.

Schockstarre war keine Option

März 2020…Corona im Vollen Gange…Lockdown…

Alle Veranstaltungen und Produktionen sind abgesagt. Viele Freiberufler und Unternehmen stehen vor großen finanziellen Hürden und keiner weiß, wie es weiter geht.

Was kann man nun in so einer Zeit machen? Das Thema Streaming ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Oft verbindet man damit aber leider keine gute Qualität, speziell bei Live Musik oder Shows. Schnell konnte Ich meinen Kollegen Tim Franken von der Idee ein großes und professionelles Streamingstudio einzurichten überzeugen.

Welche Location kam in Frage?

Durch die  vorige Zusammenarbeit mit den Betreibern der Wassermannhalle in Köln war schnell eine passende Location gefunden. Sie bot uns die Option gleich zwei Sets einrichten zu können sowie ausreichend Infrastruktur.

Partner ins Boot holen, Team an den Start bringen

Viele befreundete Unternehmen, die zu der Zeit auch keine Jobs machen konn- ten, stiegen mit ins Projekt ein und stellten Technik sowie Arbeitskraft.

Mitstreiter des innerhalb von wenigen Wochen auf die Beine gestellten Projekts waren die padco AG, mls magic light+sound GmbH, Entertainment Technology Concepts GmbH, 2425 TV & Medienproduktion sowie die O-Lab Audio GmbH die im Team mit dem Lichtdesigner Tim Franken als Initiatoren sowie administrativ hinter dem Projekt standen. Eine richtige Patchwork Familie eben.
Dazu kamen viele Operator, Techniker und Kameraleute aus unserem Netzwerk die ebenso als Vollprofis ihre Dienste und Knowhow zur Verfügung stellten. Bemerkenswert war hier wirklich das Engagement und das Herzblut von jedem Einzelnen, da im Vorfeld nicht klar war, ob die Mühen belohnt werden.

Studio und Sets

SHOW  STAGE

Hier herrschte der Show Spirit: Die 14m breite und 6m hohe LED Video Fläche wurde von hinten durchleuchtet und war das tragende Element. Die Wand funktionierte für Bewegtbild ebenso wie für statische Backgrounds. Die seitlichen Deckungen aus Traversentowern und Movinglights begrenzten den multimedialen Bühnenraum flexibel. Diese Elemente konnten frei im Raum bewegt werden

und die Szenenfläche in Form und Größe verändern. Eine TV Live Show fand hier ebenso Platz wie der DJ Stream. Der Gestaltung des Sets 1 waren wenig Grenzen gesetzt. Im Handumdrehen konnten gestalterische Elemente hinzugefügt werden. Der Raum war 270° bespielbar und Abstandsregeln konnten auch bei großen Künstlergruppen eingehalten werden.

Voriger
Nächster

TALK  ROOM

Räumlich hinter Set 1 gelegen nutzte die Lounge verfügbare Flächen und Anschlüsse an die Medienregie. Nach den aktuell geltenden Abstandsregeln konnten hier Talkrunden oder Podiums Diskussionen mit Sesseln, Hockern, Stühlen oder einer langen Tafel eingerichtet werden.
Der Hintergrund aus beleuchteter Glasfassade, Grünflächen und Industriegelände lieferte eine einzigartige Struktur. Die Einrichtungsgegenstände als Mittel der individuellen Gestaltung konnten ohne Aufwand Unternehmens- oder Produktionsidentität schaffen.
Voriger
Nächster

Bild-, Licht- & Tonregie

Damit alle Gewerke arbeiten und die Signale ordentlich verwertet werden konnten, spielten die Regien natürlich eine große Rolle.

Im hinteren Teil der Halle etwas erhöht befand sich die Bild -, und Lichtregie, mit allem was dazu gehört. 2425 TV hat eine komplette HD Smart Regie springen lassen mit der Bildtechnisch quasi alles möglich war und auf höchstem TV-Niveau produziert werden konnte. Dazu kamen die GrandMA 3 Pulte und 4K Medienserver vom Kollegen Huwi/ Trust und ETC.  

Die Tonregie war selbstverständlich in einem separaten, akustisch bearbeiteten Raum. Wir wollten halt, dass der Sound zu Hause auf dem Sofa richtig Bock macht.

Alle Signale wurden von Roger Wagener´s DiGiCo SD12 samt 32 Bit Racks verarbeitet. Zudem stand unser UA Live Rack zur Verfügung, um eine hochwertige Effektbearbeitung zu ermöglichen. Der Sendeton wurde dann über eine weitere Yamaha CL-5 verwaltet und überwacht, um einen optimalen Streaming Sound zu gewährleisten.

Produktionen

In der Zeit des Betriebes unserer Patchworkstudios konnten wir fünf wunderbare Produktionen realisieren. Angefangen mit einem amtlichen DJ Set als erste Demo Produktion vom angesagten Kölner David Puentez („Superstar“/“LaLaLife“) ging es über die beiden Musik Video Drehs von Nico Santos “ Walk in your Shoes“ sowie Gopnik „Dreistreifenflow“ für den JCC 2020 Wettbewerb straight auf unsere beiden größten Projekte zu. Mit der EES Yes JA Show haben wir dann eine vollwertige Live Unterhaltungs Show produziert bei der wir auch unsere Talk Lounge erstmalig bespielten.

EES ist ein deutschnamibischer Musiker und Produzent und ein wahrer Sonnenschein. Mit seiner Attitude „take it easy und lasst uns einfach eine coole Show machen“ hat er uns auch direkt gekriegt. So wurde eine wirklich tolle Live Show in kürzester Zeit auf die Beine gestellt. Auf dem Plan stand Live Musik mit seiner Band, interessante Gäste und ein Abend voller Spaß. Zu Gast waren die Influencer Mone & Kobe sowie Felix von der Laden, der Fleischbotschafter, Bonita Nießen, Mo Torres und die Welthungerhilfe für die Spenden gesammelt wurden.

Krönender Abschluss war dann sicherlich das Konzert von Kasalla. Als Kölner kennt man sie einfach. Die Kölsche Band spielt deutschlandweit und das nicht nur während der Karnevals Zeit. Die fünf Musiker spielten eine Ersatzshow für ihr ausgefallenes Stadion Konzert und durften das erste Mal seit Beginn der Einschränkungen bei uns wieder vor 100 Fans spielen.

 

Fazit

Ich muss es einfach so sagen, es war herzergreifend zu sehen wie schnell sich unsere Kollegen und Partnerfirmen für die Idee begeistern ließen und bis zu letzt völlig selbstlos alles gegeben haben. Dabei sein war alles und jeder hatte verstanden, dass es hier um mehr geht, als um´s reine Geld verdienen. Der Wille nicht einfach Tatenlos rum zu sitzen und das Beste aus der Situation raus zu holen war bei allen Beteiligten vorherrschend.

Zunächst hatten wir natürlich ein wenig Lohn und Umsatz für alle bzw. insbesondere für die Crew im Auge. Jedoch mussten wir leider feststellen, dass es wohl extrem schwer ist mit Entertainment Streaming auf ein Umsatzlevel zu kommen das Sinn macht und zum Lebensunterhalt beitragen kann. Immerhin hatten wir ja auch Kosten zu tragen.

Lange rede, kurzer Sinn. Unterm Strich stand ein vierstelliger Betrag der nicht ansatzweise ausreichte um allen Beteiligten Menschen und Firmen einen angemessenen Anteil rück fließen lassen zu können. So war sich das Kollektiv schnell einig auch diesen Betrag wieder für etwas Sinnvolles auszugeben und an eine Organisation zu spenden, die es in diesen Tagen umso mehr braucht, der Kinderlachen e.V.

Über den Geldbetrag hinaus haben wir aber noch mehr erreicht.

  • Wir haben zusammen gehalten und versucht im Schock vom Q2 das Beste draus zu machen
  • Wir wollten Mensch sein und uns gegenseitig helfen
  • Wir haben Umsätze generiert die sinnvoll zurück ins System geflossen sind
  • Wir haben Mitarbeiter beschäftigt, die nicht in Sorge oder Angst den Lockdown ausharren mussten
  • Wir haben Studenten kleine Aushilfsjobs verschafft die sich so über Wasser halten konnten
  • Wir haben Jungen Leuten die Chance gegeben sich an Licht und Ton ausprobieren zu könne
  • Wir hatten gute, gemeinsamen Essen an den Produktions- und Probentagen

Danke

Abschließend dann auch auf diesem Wege nochmal ein fettes Dankeschön an alle Kollegen und Partner. Wir sehen uns auf den Produktionen dieser Welt! The Show must go on.

Leon Abraham
Adez
Bastien Angemeer
Florian Bachhausen
Robert Balzer
Alexander Bauer
Timo Berges
Tim Berteld
Daniel Blum
Chris Brauksiepe
Adrian Brauksiepe
Johanna Brück
Christoph Buscham
Julia Büser
Anton Büsing
Bastian Campmann
Alex Clou
Michael Dellwing
Arne Dulas
Eva Ertelt
Andreas Feldgen

Thorsten Feldmann
Dominik Felthaus
Der Fleischbotschafter
Tim Franken
Johannes Frenke
Johannes Frenke
Kim Gerstenberg
David Glandien
Sabine Glaßl
Nils Göbel
Gopnik
Roland Gross
Martin Groß
Claudia Hansen-Schmidt
André Hasselmann
Lars Hecken
Theresa Heering
Guido Heller
Sebastian Huwig
Ruben Javerzat
Christoph Jeschinsky
Tim Jurczyk
Antonius Kern
Florian Kessler
Alix Kirsch
Alexander Klaus
Oskar Kliewe
Der Kobe
Tom Kohrt
Henri Koytek
Lena Lucia Kühnlein
Jutta Landkotsch
André Lehner
Marcel Lehnhausen
Alexander Leschinsky
Timothy Liedtke
Simon Lussin
Manyak
Stefan Mitulla
Die Mone
Stefanie Moser
Bonita Nießen
Christian Orth
Roland Peiffers
Flo Peil
Tom Pirovits
Nils Plum
David Puentez
Marco Pütz
Tim Rashid
Ingo Rath
Udo Rath
Phil Ressel
Christos Robakowski
Fabian Schmidt
Sascha Schmolz
Sven Schomes
Ena Schwiers
Erik Sell
Andreas Sieg
Patrick Siemes
Max Sommer
Monja Steingrüber
Volker Suhre
Gregor Szathmary
Mo Torrres
Philip Vogts
Klaas Voigt
Felix von der Laden
Tim von Hardenberg
Danii Vul
Roger Wagener
Sebi Wagner
Maike Wasser
Fiona Weskamo
Lukas Wunschik
Ing-Ing Yen
Paris Yilmaz
Sebastian Zimmermann

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!